Gedanken zum Thema Klosterurlaub

Dieser Beitrag ist Teil der Reihe „Religion und Tourismus“. Mehr zur Reihe.

Die Idee eines Urlaubs oder einer Auszeit im Kloster finde ich schon eine ganze Weile lang sehr interessant. Meine Eltern planen beide schon seit ich denken kann fast jedes Jahr jeweils ein paar Tage im Kloster ein und kommen auch stets in einer besonderen Stimmung und mit einigen neuen Denkanstößen im Gepäck zurück nach Hause. Im Wesentlichen geht es ihnen darum, sich selbst (und Gott) zu begegnen und Ruhe zu finden. Dabei kommen natürlich oft viele Gedanken hoch, für die es im Alltag keinen Platz gibt und mit denen man sich während der Zeit im Kloster endlich einmal beschäftigen kann oder auch muss – in der Stille kann man vor seinen Gedanken nicht mehr weglaufen. Oft habe ich das Gefühl, dass mir so etwas auch mal ganz gut tun würde.

Weiterlesen